Nachrichten

Entsendung von polnischen Pflegekräften nach Deutschland: am Rande der Legalität

In dem neuerschienenen Buch: „Entsendung von polnischen Pflegekräften nach Deutschland/Delegowanie opiekunek do Niemiec“ (Verlag Delegowanie.pl, 590 Seiten, erscheint in Deutsch und in Polnisch in Oktober 2017) beschreibt der Autor, Tomasz Major rechtliche, steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Aspekte der größten Beschäftigungsbranche in der deutsch-polnischen Wirtschaftsgeschichte. Er analysiert die Rechtsprechung und die Verwaltungspraxis der Behörden.

Pflegefachkräftemangel: Treffen mit polnischen Pflegeagenturen und mit polnischen Personalvermittlungsunternehmen aus der Pflegebranche

Die Bevölkerung in Deutschland unterliegt einem raschen Alterungsprozess. Die Zahl der alten Menschen und ihr Bevölkerungsanteil nehmen zu. Da Menschen mit steigendem Alter vermehrt pflegebedürftig sind, wächst auch die Anzahl der pflegebedürftigen Personen. Unter der Annahme, dass die alters- und geschlechtsspezifischen Pflegequoten unverändert bleiben würde die Zahl der Pflegebedürftigen bis 2060 auf 4,7 Millionen steigen. Damit wären sechs Prozent der Gesamtbevölkerung pflegebedürftig, ein doppelt so hoher Anteil wie heute.

Haftung der deutschen Vermittler für illegale Mitarbeiterentsendung in der Pflegebranche

Auf dem deutschen Markt agieren derzeit über 800 polnische Pflegeunternehmen, Personalvermittlungsunternehmen und sonstige Unternehmen, die das polnische Pflegepersonal nach Deutschland entsenden. In den letzten Monaten hat die Zahl der Klagen gegen diese Unternehmen deutlich zugenommen. Die Pflegekräfte klagen sowohl vor polnischen als auch vor den deutschen Gerichten, auch immer häufiger gegen deutsche Vermittler.

Nach Deutschland kommen immer weniger PflegerInnen aus Polen: Dauertendenz für die nächsten Dekaden

In den letzten Monaten verzeichnen die Pflegeagenturen sinkende Bereitschaft der polnischen Pflegekräfte, entsandt zu werden. Diese Tendenz ist zum einen auf die seit 2015 eingeführte Sozialpolitik der polnischen Regierung (die Eltern erhalten monatlich 500 PLN pro Kind), und zum anderen auf die hervorragende Arbeitsmarktlage (die niedrigste Arbeitslosigkeit in Polens Geschichte), sowie auch auf den Arbeitskräftemangel in Polen zurückzuführen. Die Bevölkerung in Polen unterliegt einem raschen, viel schnelleren und viel tieferen Alterungsprozess.